"Für das Christkind"

Felix ging gerade von der Weihnachtsmesse nach Hause. Nach dem Liedersingen ging es an die Geschenke. Plötzlich stutzte das Kind, denn auf einem der Geschenke stand: "Für das Christkind"!!
Er machte es auf. Darin war ein Blumentopf mit einem kleinen Tannenbaum. Er holte ihn heraus. Da passierte etwas Sonderbares, denn wenn man genauer hinschaute, wurde einem bewusst, dass auf dem Baum keine Nadeln, sondern winzig kleine Geschenke wuchsen....

Florian hat diese Geschichte gemeinsam mit Moritz geschrieben, nur wollte er einen anderen Schluss:

Am Anfang dachte der Baum, er wäre ganz normal, aber dann hat er Geschenke abgeschüttelt, und noch dazu um zwölf regnete es Geschenke auf der ganzen Welt.